Grosses Potential in Spenderbefragungen

Vermutungen durch Wissen zu ersetzen, eröffnet viel Potential und schafft Sicherheit. Sicherheit, die Zielgruppe überzeugend anzusprechen, deren Interessen und Bedürfnisse hinsichtlich ihrem Engagement als Spenderin und Spender optimal bedienen zu können.

Das Ziel, Spender individuell anzusprechen, den Spendenertrag zu steigern, das ganze Potential auszuschöpfen und den Streuverlust zu minimieren, erreichen Organisationen dank Spenderbefragungen.

Die Zukunft im Fundraising mit den Möglichkeiten der Digitalisierung und hoher Automation erfordert nicht nur eine individualisierte Kommunikation, vielmehr ist es zentral, Spenderinnen und Spender mit entsprechend genauer Kenntnis des Gegenübers anzusprechen.

Die Spenderbefragung ist ein Instrument, welches grosse Organisationen bereits erfolgreich einsetzen, das aber gerade für mittlere und kleinere Organisationen viel Potential bietet. Durch das strukturierte Befragen ihrer Spender erhalten NPO’s präzise Antworten zu Interesse, Motivation, Entwicklungspotential, Werthaltung und Verbundenheit. Zudem lässt sich durch die Spenderbefragung Wertschätzung und Beziehung stärken und die Bereitschaft für ein zusätzliches Engagement erhöhen.

Was gilt es zu beachten, bevor eine Spenderbefragung gestartet wird? Untersuchungen zeigen, dass sowohl offline als auch online befragt werden soll. Erfassung, Auswertung und Interpretation der Spenderbefragung muss aufeinander abgestimmt und dafür genau konzipiert sein.

Und die Kosten? Die Erfahrung zeigt, dass sich Spenderbefragungen durch den gleichzeitigen Spendenaufruf refinanzieren lassen!  

Wie ist eine Spenderbefragung umzusetzen? Wir helfen Ihnen beim Aufbau, der Durchführung und Auswertung Ihrer Spenderbefragung oder wir führen diese für Sie durch. Mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen lässt sich Konzept und Planung Ihrer zukünftigen Fundraising-Aktivitäten zielgenau erstellen. Fragen und Kontakt: info@consultinnova.ch

Teilen und empfehlen: Facebooktwitterlinkedinmail